Sie befinden sich hier:

Home : Katalog : Autoren : Robert Owens













 


: Autoren :

 

 

 

Robert Owens (*1925)

Eine Wunderkind-Karriere: Schon als vierjähriger Junge begann Robert Owens, Klavier zu spielen, seine ersten Kompositionsversuche entstanden, als er acht Jahre alt war, mit zehn hatte er seine ersten öffentlichen Konzertauftritte, und als 15jähriger stellte er als Solist sein erstes eigenes Klavierkonzert vor! Die Grundausbildung erhielt Owens, 1925 in Denison Texas geboren, in Berkeley/Kalifornien aufgewachsen, bei der Mutter. In Paris studierte er von 1946 bis 1950, wo er mit dem Diplome de Perfectionement de Piano der Ecole de Musique abschloss.

Owens setzte seine Konzerttätigkeit mit Werken aus dem klassischen Repertoire und eigenen Kompositionen auch während seines Studiums an der Wiener Akademie für Musik (1953-1957) fort. Es folgte eine zweijährige Lehrtätigkeit in den USA, bevor Robert Owens wieder nach Europa zurückkehrte. Seitdem lebt er in München, wo er nicht nur als Komponist und Pianist, sondern auch als gefragter Schauspieler wirkt – ein außerordentlich vielseitiger Künstler!

Klaviermusik und Kunstlied bilden die Schwerpunkte seines Schaffens, darüber hinaus komponierte Owens zwei Opern und zahlreiche Kammermusikwerke.


: Werke :

os 22.501

Drei Dialoge zwischen Flöte und Klavier

os 31.502

Sonate für Violine und Klavier

os 33.501

Gesang für Violoncello mit Klavier

os 33.502

Gesang II

os 33.503

Schuhplattler

os 33.504

Scherzo alla marcia

os 53.401

Idomeneo-Quartett

os 71.003

A Cycle of Six Negro Spirituals